"Herbstliches Radeln
im Veneto"
Radeln im Parco Regionale del Sile
3-tägige Radtour
Tourbegleitung:
Fred Vornehm
Anfragen & Buchung:
...was gibt es Schöneres, als im goldenen Oktober nach einem schönen Sommer "die Räder zu satteln" und den ausklingenden Sommer noch einmal im Süden zu genießen? Wenigstens ein Wochenende lang den Duft des Sommers zu schnuppern, und das inmitten der traumhaften Landschaft des Parco Regionale Del Sile, westlich und östlich von Treviso.
Wie auf allen unseren Radreisen nach Italien kommt auch bei dieser das leibliche Wohl nicht zu kurz - denn wer seinen Körper kasteit, der darf ihn anschließend auch belohnen, oder? z.B. am zweiten "Radltag" mit einem Besuch bei einem urigen italienischen Weinbauern in der Gegend der Livenza - una Festa sui Prati...
Herz, was willst Du mehr ????


Wie schwer sind die Touren?"
Nachdem es individuell unterschiedlich ist, was unter "bergig", "hügelig" oder "leicht" zu verstehen ist, folgende Vergleichsmöglichkeit:
"Leicht" ist der Drauradweg. Man sollte 50km unbefestigten Drauradweg schaffen.
"Hügelig" ist die Umfahrung des Millstättersees (350 Höhenmeter auf 29 km) - man sollte die Umrundung ohne allzugroße Anstrengung schaffen...
...dann steht der Teilnahme an den hier angeführten Routen nichts mehr im Wege...

Die Touren sind für Mountain-Bikes und Trecking-Bikes mit mindestens 21 Gängen geeignet, keinesfalls jedoch für 3-Gang Räder oder Rennräder!
Auf sämtlichen Touren besteht Helmpflicht.

Haftung:
Es wird keinerlei Haftung für die Räder und E-Bikes übernommen, auch nicht gegen Diebstahl. Jeder Teilnehmer ist während der gesamten Reise für die sichere Beaufsichtigung und Anhänger-Verwahrung seines (auch geliehenen) Bikes selbst verantwortlich!
Weder der Veranstalter noch der Tourguide haften für Schäden oder Unfälle jeglicher Art, jeder Teilnehmer fährt auf eigenes Risiko und ist sowohl für die richtige Einschätzung seines Fahrkönnens vor Ort als auch für das Einhalten von Verkehrsregeln selbst verantwortlich. Mit der Buchung der Reise erklärt der Teilnehmer, daß er den Veranstalter und den Tourbegleiter im Schadensfall (z.B. Sturz / Unfall) in jedem Fall schad- und klaglos hält.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1.Tag:


Von Castelfranco Veneto im Parco Regionale del Sile bis Treviso (32km, 160 Hm, durchwegs eben)

Anreise am frühen Morgen via Gemona - San Daniele - Pordenone nach Castelfranco Veneto, dem Ausgangspunkt der Tour durch den westlichen Teil des "Parco Regionale del Sile", wobei unterwegs natürlich ein Stopp für einen Cappuccino & ein Brioche eingeplant ist.
In Castelfranco laden wir unsere Räder ab und starten zu unserer heutige Etappe der Radtour.
Unsere Etappe schlängelt sich "kreuz und quer" durch die Landschaft, immer in der Nähe der Sile.
Am Stadtrand von Treviso wird unsere Tour zu Ende sein, wir lassen den Tag bei einem wunderschön gelegenen Restaurant direkt am Wasser ausklingen. Nun haben wir Zeit für einen Schluck Wein und unser etwas verspätetes Mittagessen.
Unser Bus bringt uns zu unserem Hotel in Treviso, der spätere Nachmittag steht uns dann für einen Bummel durch die malerische Innenstadt zur Verfügung.
Das Abendessen erfolgt auf eigene Faust in Treviso. Einem Altstadtbummel hinein in das pulsierende italienische Altstadtleben steht also nichts im Wege!

Zwar lassen sich auf dieser Tour einige wenige verkehrsreichere Kilometer nicht ganz vermeiden, insgesamt sind wir jedoch auf einsamen und meist güterwegartigen Strecken unterwegs.




















--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2.Tag: Weintour Caorle- Barco, 42 km, 102Hm

Nach einer entsprechenden Stärkung am Frühstücksbuffet brechen wir heute schon um 08.00 Uhr zunächst mit dem Bus nach Caorle auf.
Nach dem Abladen der Räder gönnen wir uns etwas Zeit für die Besichtigung der Altstadt von Caorle und einen Cappucino.
Nun fahren wir mit unseren Rädern auf Nebenstrecken entlang der Livenza flußaufwärts, bis wir im letzten Viertel der Tagesetappe das Ufer der Livenza verlassen und zu einem Weinbauern nach Barco abbiegen. Wir werden bereits vom freundlichen Gastgeber erwartet und genießen bei Wein und anderen typischen Köstlichkeiten das italienische Flair - "Una Festa sui Prati"....
Der Abend steht uns auch heute für einen Bummel durch die malerische Innenstadt von Treviso zur Verfügung.
Das Abendessen erfolgt auf eigene Faust in Treviso.

Caorle

...kurz hinter Caorle

...auf dem Damm der Livenza

.. immer die Livenza aufwärts.






--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3.Tag:


Von Treviso bis Portegrandi, 36 km, leicht

Nach einer entsprechenden Stärkung am Frühstücksbuffet brechen wir gegen 09.00 Uhr mit den Fahrrädern von unserem Hotel in Treviso aus auf, um den östlichen Teil des Parco Regionale del Sile Richtung Süden zu radeln. Unsere Strecke schlängelt sich heute wieder "kreuz und quer" durch den Park, immer in der Nähe der Sile.
In Portegrandi, das nahe der Lagune von Venedig liegt, wird unsere Tour zu Ende sein. Auch hier wartet auf uns ein gutes und schön gelegenen Restaurant, bevor uns der Bus nach Kärnten zurückbringt.