"Chianti- Touren"
im Raum Siena -Tavarnelle -
und San Gimignano
mehrtägige Radtour

Tourbegleitung:
Fred Vornehm
Anfragen und Buchung:


Diese Internetseite ist derzeit in Bearbeitung, daher sind die einzelnen Touren hier nur in ihrer Übersicht angeführt.
Einige Touren sind kürzere Touren, um genügend Zeit für Besichtigungen zu haben.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1.Tour:


Borgo San Lorenzo / Mugello- Tour (33km, 530Hm)

... um den 1. Tag der Anfahrt in die Toskana nach Tavarnelle zu nutzen, machen wir quasi als Mittagspause eine erste Tour in der Gegend der Mugello- Rennstrecke, dann verladen wir wieder die Räder und fahren mit dem Bus zu unserem Quartier in Tavarnelle.



------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
2.Tour: Tavarnelle- Tour, 30-41 km, 614Hm

Rundtour im Raum Tavarnelle- Barberino- Marcialla, Länge variabel, je nach Leistung der Gruppe.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
3.Tour: Chianti- Tour, 25 km, 333Hm, Wegbeschaffenheit: Teils Asphalt, teils Güterweg.

Kürzere Tour von Radda nach Siena mit Stadtbesichtigung Siena und Freizeit für individuellen Stadtbummel.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
4.Tour:


San Gimignano- Volterra- Tour - 33 km, etwas hügelig, Wegbeschaffenheit: Asphalt.

... mit Besichtigungspause in San Gimignano und Volterra.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
5.Tour:


Crete- Tour von Asciano nach Siena, 34 km, 610Hm, überwiegend Asphalt.

... die klassische Photo- Toskana ...
Kürzere Tour nach Siena mit Stadtbesichtigung Siena und Freizeit für individuellen Stadtbummel.
Bei viel Verkehr: mehr Güterwege und mehr km.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Details:

Wegbeschaffenheit:
Die Etappen führen meist auf leicht zu befahrenen asphaltierten Nebenstraßen oder auf unbefestigten Güterwegen.
Die Touren sind nur für Räder mit zumindest 21 Gängen geeignet, da die Toskana generell hügelig ist.
Auf sämtlichen Touren besteht Helmpflicht!

Schwierigkeitsgrad:
Der Schwierigkeitsgrad kann kaum objektiv beschrieben werden, da "Schwierigkeit" vom konditionellen Zustand des Teilnehmers und von den Wetterbedingungen abhängt.
Als Eigentest hinsichtlich der konditionellen Anforderungen kann die Umrundung
des Millstättersees dienen (29km, 380Hm):
Man sollte es ohne Probleme schaffen, den See ohne Konditionsschwächen zu umrunden - dann steht einer Teilnahme an unseren Touren nichts im Wege!.

Höhenmeter:
Die bei den Tagesetappen angeführten Höhenmeter sind die jeweils summierten Höhenmeter selbst jedes geringsten Anstieges. Auf die üblicherweise verwendete Angabe der maximalen Höhendifferenz wurde verzichtet, da sie nichts über die Summe aller Einzelanstiege aussagt.

Was soll man alles mitnehmen?
Bei der Auswahl der Kleidung muß sowohl mit Hitze als auch mit kalter Witterung gerechnet werden!

kurze Radhose
lange Radhose
winddichte Regen– Überhose
Regen– / Windjacke
Regenschutz für Rucksack
(Regenschutz für Radlschuhe)
Fleecejacke
Rad– Handschuhe
kleiner Werkzeugsatz
Reinigungstücher und Toilettenpapier
Wichtig: Ersatzschlauch !!
Kleine Erste–Hilfe Box
Sonnenschutzcreme
etwas Klopapier
Wasserflasche (meist werden die kleinen Mineralwasserflaschen aus dem Bus bevorzugt)
Fahradschloß
Auslands- Krankenversicherung abklären!
220V –Adapter, speziell für Ladegerät E–Bike!

Haftung:
Es wird keinerlei Haftung für die Räder und E-Bikes übernommen, weder für Beschädigungen der Räder noch für Diebstahl! Jeder Teilnehmer ist während der gesamten Reise für die sichere Beaufsichtigung und Anhänger-Verwahrung seines (auch geliehenen) Bikes selbst verantwortlich!
Weder der Veranstalter noch der Tourbegleiter haften für Schäden oder Unfälle jeglicher Art, jeder Teilnehmer fährt auf eigenes Risiko und ist sowohl für die richtige Einschätzung seines Fahrkönnens vor Ort als auch für das Einhalten von Verkehrsregeln selbst verantwortlich. Mit der Buchung der Reise erklärt der Teilnehmer, daß er den Veranstalter und den Tourbegleiter im Schadensfall (z.B. Sturz / Unfall) in jedem Fall schad- und klaglos hält.