Tagliamento - der wilde Fluss
Mit dem Rad unterwegs
zwischen Tolmezzo, San Daniele und Valvasone -
auf den Spuren des letzten
ungeregelten Flusses Europas.
Programm in Arbeit!

Tourbegleitung:
Fred Vornehm
Buchung über Bacher-Reisen
Link zum Reisebüro Bacher

Fahrt mit dem Bus und den Rädern am Anhänger auf dem direkten Weg nach Cavazzo bei Tolmezzo, wo unsere Tour beginnt.
Insgesamt ist die Tourenprogramm eher als "leicht" einzustufen - wenngleich sich ein paar Steigungen nicht ganz vermeiden lassen.
--------------------------------------------------------------------------------------
Von Cavazzo (Tolmezzo) entlang dem Ufer des Tagliamento bis San Daniele 49 km, hügelig
Wegbeschaffenheit: Überwiegend Asphalt


Der Bus bringt uns vom Reisebüro Bacher direkt zu unserem "Radeinstieg" in Cavazzo bei Tolmezzo, wo unsere Tour beginnt.
Zunächst führt uns der Weg auf einer schmalen asphaltierten Straße direkt am Ufer des Tagliamento entlang.

Die weitere Strecke führt uns nun über einige kleinere in der Nähe des Tagliamento gelegene Ortschaften, bis wir das Naturschutzgebiet "Lago di Cornio" erreichen. Dieses Kleinod der Natur wird man in der eher kargen Umgebung des Tagliamento kaum erwarten. Ganz in der Nähe findet sich eine enorme Population von Weisskopfgeiern.

Lago di Cornio

Weisskopfgeier

Weisskopfgeier


Die letzten 18 Kilometer unserer Tour werden etwas hügeliger, bevor wir eine zur kuk-Zeit strategisch gut gesicherte Engstelle und eine Brücke über den Tagliamento bei Ragogna erreichen. Bis San Daniele sind es dann nur noch wenige Kilometer.

Dort lassen den Tag in einem kleinen Restaurant wohltuend bei Prosecco und Prosciutto ausklingen, bevor uns der Bus in unser Hotel in Codroipo bringt.



Der Tagliamento



Unsere Route


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2.Tag: Codroipo - Spilinbergo: 31km, keine Steigungen, überwiegend Asphalt

Nach einer entsprechenden Stärkung am Frühstücksbuffet brechen wir heute mit den Rädern direkt vom Hotel auf. Die Strecke führt uns zunächst über den Tagliamento und dann auf wenig befahrenen Nebenstrecken in direkter Nähe zum Tagliamento Richtung Norden.
Text in Arbeit
Dort werden wir in einem guten Restaurant unser Abschlussessen haben. Anschliessend bringt uns der Bus zurück nach Kärnten.

Tagliamento



...

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Details:

Wegbeschaffenheit:
Die Tour führt überwiegend auf leicht zu befahrenen Nebenstraßen und Güterwegen, großteils asphaltiert.
Die Touren sind nur bedingt für Rennräder geeignet! Empfohlen werden Räder mit zumindest 14 Gängen.
Auf sämtlichen Touren besteht Helmpflicht!

Schwierigkeitsgrad:
Der Schwierigkeitsgrad kann kaum objektiv beschrieben werden, da "Schwierigkeit" vom konditionellen Zustand des Teilnehmers und von den Wetterbedingungen abhängt.
Als Eigentest hinsichtlich der konditionellen Anforderungen kann die Umrundung
des Millstättersees dienen:
Man sollte es ohne Probleme und ohne Konditionsschwäche schaffen, den See Non-Stop zu umrunden - dann steht einer Teilnahme an unserer Tour nichts im Wege!.

Haftung:
Es wird keinerlei Haftung für die Räder und E-Bikes übernommen, auch nicht gegen Beschädigungen jeglicher Art oder Diebstahl. Eine Transportversicherung (ausschließlich während des Transport im Bus- Anhänger!) kann bei Bacher- Reisen abgeschlossen werden.
Jeder Teilnehmer ist während der gesamten Reise für die sichere Beaufsichtigung und Anhänger-Verwahrung seines (auch geliehenen) Bikes selbst verantwortlich!

Weder der Veranstalter noch der Tourbegleiter haften für Schäden oder Unfälle jeglicher Art, jeder Teilnehmer fährt auf eigenes Risiko und ist sowohl für die richtige Einschätzung seines Fahrkönnens vor Ort als auch für das Einhalten von Verkehrsregeln selbst verantwortlich. Mit der Buchung der Reise erklärt der Teilnehmer, daß er den Veranstalter und den Tourbegleiter im Schadensfall (z.B. Sturz / Unfall) in jedem Fall schad- und klaglos hält.